Praxisleistungen

Die Psychotherapie wird von allen gesetzlichen Kassen übernommen. Da es zahlreiche Privatpraxen für Psychotherapie gibt, nehme ich derzeit keine Privatpatienten an.

Verhaltenstherapeutische Einzeltherapie

Die Verhaltenstherapie umfasst je nach Bedarf 12 – 80 Stunden. Im ersten Schritt wird ein Verständnis der Symptomatik entwickelt, evtl. werden auch Verhaltensmuster deutlich, die sich im Leben wiederholen. Im zweiten Schritt werden Veränderungsmöglichkeiten erarbeitet und eingeübt. Dies kann durch Gespräche, Rollenspiele, Wahrnehmungsübungen, Übungen im realen Leben oder Aufstellungen erfolgen. Verhaltenstherapie erfordert die Bereitschaft, auch außerhalb der Therapiezeiten neue Verhaltensweisen auszuprobieren. Als spezielles Verfahren wird EMDR angewendet. Ein Einzelgespräch dauert 50 Minuten.

Verhaltenstherapeutische Gruppentherapie

Aktuelle Gruppentermine: Di 11.15h, sowie Fr 10.15h. Eine weitere Gruppe ist Mittwoch 16.15h in Planung. Schwerpunkt ist die Schematherapie, also das gemeinsame Erarbeiten früher Verletzungen und Leitsätze, die zu Verhaltensstrategien geführt haben, welche heute vielleicht hinderlich sind. So kann der Leitsatz „ich muss immer alles richtig machen“ im Leben sehr hilfreich sein und das Wohlwollen der Eltern sichern, jedoch im späteren Leben auch zur Selbstverausgabung führen. Es werden die kindlichen und erwachsenen Anteile beleuchtet, für jeden Teilnehmer ein Schemamodell erstellt und in Aufstellungsarbeiten und Rollenspielen eingeübt, was verändert werden kann. Die Gruppe dauert 100 Minuten.

Pferdegestützte Psychotherapie

Der Einsatz des Pferdes kann spezielle Bereiche z.B. der Selbstwahrnehmung, der Körpersprache, der Selbstsicherheit oder der Klarheit in der Kommunikation unterstützen. Schwerpunkt ist der Kontakt zum Tier und der Natur, es wird nicht geritten.